Werbespot für einen Sponsorenlauf

Das P-Seminar Spanisch organisierte im Sommer 2018 einen Sponsorenlauf zu den Themen “Kinder weltweit vor Gewalt schützen” (der Erlös ging an Unicef) und “Keine Macht den illegalen Drogen” (das Geld ging an die Organisation Ärzte ohne Grenzen, die ein Projekt in Kolumbien unterstützten). Mit dem Werbespot “In kleinen Schritten die Welt verändern” wollten die Schüler für ihren Sponsorenlauf werben. Sie stellten ihr Projekt mit Hilfe des Videos in den Klassen vor und nahmen beim Lauf selbst über 10.000 EUR ein. Natürlich waren sie sehr stolz auf das Ergebnis.

 

Beschreibung des Projekts:

Vorkenntnisse:

  •  Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Im Vorfeld bespricht der Leiter des Projekts, wie ein Werbespot inhaltlich aufgebaut ist. Den Umgang mit der Kamera können die Schüler mit der 5-Shot-Methode lernen. Natürlich ist es hilfreich, wenn Schüler dabei sind, die schon Erfahrung mit Schnitt/Ton/Musik gemacht haben.

Dauer:

  • 8 Schulstunden und ein Außentermin bei Unicef

Zielgruppe: 

  • der Werbespot wird der gesamten Schule präsentiert

Projektleiterin:

  •  Susanne Jordan

Inhalt/Drehbuch/Konzept:

  • Das Konzept entwickeln die Schüler des P-Seminars Spanisch gemeinsam.
  • Grundidee: eine glückliche Kindheit wird einer traumatisierten Kindheit gegenüber gestellt; zum Schluss erfolgt der Aufruf “Mach mit!” “In kleinen Schritten die Welt verändern”.
  • Schüler der 5. Klassen sollen die glücklichen Kinder darstellen, die ganz selbstverständlich in die Schule gehen, eine Familie haben und fröhlich miteinander spielen. Die Schüler des P-Seminars gehen in die 5. Klassen und informieren die Kleinen und holen per Elternbrief die Medienrechte ein.
  • Die schwierige und traumatisierte Kindheit wird mit Hilfe von Bildern aus dem Internet (legale Möglichkeiten: tools/Nutzungsrechte/Zur nicht kommerziellen Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet), des Kinderschutzbundes und Unicef dargestellt:

 

  • Kinderschutzbund: die Schüler des P-Seminars luden den Kinderschutz Ulm/Neu-Ulm in die Schule ein, der wiederum einen Elternvortrag zum Thema Kinder vor Gewalt schützen und Prävention von sexuellem Missbrauch hielt. Dieser Vortrag wurde gefilmt und eine ausgewählter Ausschnitt wurde im Spot übernommen.
  • Unicef: Die Schüler besuchten das Unicef-Büro in Ulm und interviewten  eine Unicef-Mitarbeiterin; aus diesem Interview wurde ebenfalls ein Auszug gezeigt.

 

Akteure vor der Kamera: Schüler der 5. Klassen, Kinderschutzbund Ulm/Neu-Ulm, Unicef (Medienrecht beachten)

Kamera/Schnitt: 

  • Dreh und Schnitt wurde arbeitsteilig  bewerkstelligt. Einige Schüler drehten, andere schrieben die Texte, Schüler mit ausdruckstarker Stimme sprachen ein, den Schnitt übernahm eine Schüerlin, die schon Vorerfahrung besaß.

Präsentation: Die Schüler gingen in Zweier-Teams durch die Klassen, um ihr Projekt, also den Sponsorenlauf, vorzustellen.  Die Schüler der 5. Klassen freuten sich, als sie sich im Werbespot entdeckten.

Auszug: Der komplette Werbespot ist  ca. 2 Minuten 30  lang, eine Mini-Version ist hier einsehbar.

Gesamturteil/Fazit:

  • Anhand des Werbesports konnten die Schüler des P-Seminars unterstreichen, einen Sponsorenlauf für einen guten Zweck durchzuführen. Sie waren sehr stolz auf das gute Ergebenis. Die inhaltliche Mischung (Kinder, Unicef, Kinderschutzbund etc.) hat dazu geführt, dass der Spot die Schüler motiviert hat.
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.