Schüler drehen Filme zu Odysseus

Zielgruppe: Unterstufe (6. Klasse)

Dauer: Acht bis zehn Unterrichtsstunden

Material: Handykameras, entsprechende Apps, Camcorder

Vorbereitung

Die Schüler sollten erstmal über die Abenteuer des Odysseus Bescheid wissen. Man kann hierzu Textauszüge, Hörspiele oder Filme heranziehen. Ich habe in der 6. Klasse die Geschichten von Odysseus mit Polyphem und Kirke zusammen mit den Schülern gelesen und mit Filmszenen vergleichen lassen.

Dauer: drei bis vier Stunden

Idee und Durchführung

Die Schüler sind durch die Heranführung sehr neugierig und motiviert, ihre eigenen Ideen umzusetzen. Die meisten wählten Stop-Motion-Filme. Das Prinzip ist für Schüler leicht umzusetzen. Nur eine Gruppe machte einen Film, der bei ihnen privat gedreht wurde. Siehe hier.

Nachdem das Material zusammengesammelt war (die meisten griffen zu Playmobil-Figuren), wurde einfach ausprobiert. Bei der Darstellung des Polyphem oder der Verwandlung der Gefährten in Tiere war natürlich Kreativität verlangt. Spannend, auf welche Ideen Schüler dann kommen.

Ein Tipp ist, dies tatsächlich im Freien machen zu lassen. Nachteil hier ist zwar die Sonne, die manchmal Schatten wirft und die Qualität verschlechtert. Interessant war dafür das Einbinden der Natur. Siehe zum Beispiel hier.

Nicht zu vergessen: das Vertonen! Musik, aber vor allem gesprochener Text ist durchaus wichtig, zumindest macht es den Film insgesamt stimmiger. Das geht auch mit den meisten Apps.

Dauer: vier bis sechs Stunden

Resultate und Tipps

Alle sind auf die Ergebnisse der anderen gespannt und es ist auch etwas Besonderes sein Werk mit den anderen Schülern gemeinsam anzuschauen. Da die Filme in der Regel kurz sind, ist eine Schulstunde hierfür ausreichend.

Tipp zum Anschauen: wenn man die Filme nicht auf einem Stick oder Festplatte hat, sondern auf dem Handy der Schüler, kann man ihn auch via Dokumentenkamera betrachten. Der Ton ist dann nicht ideal, man könnte es mit einer Bluetoothbox koppeln. Haben wir nicht gemacht, es ging vom Ergebnis her.

Tipp: Mit den Schülern einige Kameraperspektiven im Vorfeld noch durchsprechen. Das würde ich das nächste Mal machen. Denn eine Gruppe hat eine interessante Perspektive ausprobiert.

Hier einige Beispiele!

 

Ausschnitte von den Filmen siehst du hier!

Odysseus bei Kirke
Odysseus bei Polyphem
Schlagwörter: Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.