Schnipselfilm mit dem iPad

Kurz und knapp

Zielgruppe: Klasse 9, Sonderpädagogisches Förderzentrum, prinzipiell aber in jeder Klassenstufe denkbar.

Projektumfang: ca. 8-10 Schulstunden, Doppelstunden sinnvoll

Medientechnik:

  • iPad mit einer Trickfilm-App, hier “Stop Motion Studio”
  • PC mit Schneideprogramm für Intro und Abspann, hier iMovie
  • Lichtquellen für Ausleuchtung der Aufnahmefläche
  • “Schnipsel”: Buchstaben, Formen, Bilder, usw. für den Film
  • (optimal) Halter für iPad, sonst improvisierter Aufbau zur Aufnahme (siehe Bild unten)

Planung, Ablauf und Durchführung

Für unsere monatliche Schulversammlung wollten wir einen kleinen medialen Ostergruß erstellen. Nach Sichtung verschiedener  Filmformate entschieden wir uns für einen Schnipselfilm, erstellt in Stop-Motion-Technik.

Projektablauf

  • Erarbeitung: Wie wird ein Trickfilm erstellt?
    • Daumenkino als Beispiel
    • mehrere Einzelaufnahmen werden zu einem Film zusammengefügt, sodass der Eindruck entsteht, dass sich die Figuren bewegen
    • App StopMotion kennen lernen und ausprobieren
  • Storyboard: Welche Geschichte wird erzählt?
    • Die Schüler überlegten selbständig, wie der Ostergruß visualisiert werden kann: Osterhasen wünschen der Schule “Frohe Ostern”
  • Malgruppe erstellte die nötigen “Schnipsel”
  • Da wir keinen iPad-Halter hatten (unbedingt empfehlenswert), überlegte sich die Filmgruppe einen Aufbau für den eigentlichen Film: Das iPad sollte stabil über der Aufnahmefläche liegen. Wir lösten dieses Problem mit einer Kiste, in die ein Loch geschnitten war. Das iPad filmte durch das Loch auf die Aufnahmefläche. Diese musste noch extra ausgeleuchtet werden, da die Kiste natürlich Licht wegnahm.
  • Erstellung des “Schnipselfilms”:
    • “Figurenbeweger” verändern das Bild, je kleiner die Veränderung, um so fließender wird der Film.
    • Kameramann löst die Kamera nach jeder Veränderung des Bildes aus.
    • erster Durchlauf als “Generalprobe”
    • zweiter Durchlauf  “… und Action”
  • Die App StopMotion erstellt den Trickfilm, Intro und Abspann wurden im Programm iMovie erstellt. Dort wurden auch Trickfilm, Intro und Abspann zusammen gefügt und der Film mit Musik unterlegt.

Aufbau zum Filmen

Osterschnipselfilm

Evaluation

Die Schüler zeigten sich äußerst motiviert und wollten sofort mit dem Tablet loslegen. Ihnen war nicht bewusst, wieviel Arbeit im Vorfeld noch zu erledigen war. So gestaltete sich das Erstellen der “Schnipsel” als etwas mühselig. Evtl. war die Umsetzung des Themas Ostern auch für eine 9. Klasse zu kindlich. Doch war die Vorgehensweise anspruchsvoll genug, so dass in der Kürze der Zeit (Ostern näherte sich mit Riesenschritten) keine ausgefeiltere Handlung möglich war. Besonderen Spaß hatten die Schüler natürlich beim Filmen.

Lessons Learned

  • Der Aufbau für die Filmaktion erwies sich als ziemlich wackelig. Außerdem musste die Aufnahmefläche noch extra ausgeleuchtet werden. Abhilfe kann hier ein Tablethalter schaffen.
  • Als Aufnahmefläche verwendeten wir ein Blatt DinA3. Ein kleineres Blatt ist nicht sinnvoll, da sonst die Figuren und Buchstaben sehr klein gezeichnet werden müssen.
  • Bei zukünftigen Projekten würde ich das “Aufnahmeblatt” fest fixieren. Die Schüler saßen bei der Aufnahme um das Blatt herum und natürlich kam mal jemand aus Versehen an das Blatt und verrutschte es. Dann mussten wir erst wieder mühsam die ungefähre Ausgangsposition herstellen. Im Film sieht man das deutlich an den “Rucklern”.
  • Zur Ausleuchtung erwies sich das mitgebrachte Licht als zu schwach. Wir halfen uns mit den Handys der Schüler. Ausleuchtung darf man nicht unterschätzen!
  • Als sehr hilfreich hat sich der “Geführte Zugriff” (iPad) erwiesen. So ist sicher gestellt, dass die Schüler in der Film-App bleiben und nicht wo anders landen.
  • Für den Drehtag muss unbedingt genügend Zeit eingeplant werden. Bei uns war sie eher knapp bemessen und das sieht man an den rasanten Sprüngen in der Bewegung. Manches Osterei legt einen wahren Sturzflug hin.
Schlagwörter: Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.