Medien und Schule

Das Bild, der Ton und das Netz

Skip to main content
12.05.2020

Fernunterricht an der Bavarian International School

Die Schule ist geschlossen, aber der Unterricht geht weiter. Nachdem die erforderlichen Schulschließungen aufgrund des Coronavirus angekündigt wurden, hat die Bavarian International School (BIS) ihr Fernunterrichtsprogramm gestartet. Die internationale Schule mit Standorten in München (München-Schwabing) und Haimhausen wurde erfolgreich in eine virtuelle Schule für rund 1.200 Schülerinnen und Schüler aus 56 Nationen im Alter zwischen drei und 18 Jahren umgewandelt.

Die seit 2002 bei der BIS eingesetzte Bildungstechnologie, die technologische Ausstattung mit iPads und MacBooks sowie das IT-Team inklusive Helpdesk sind wesentliche Voraussetzungen für den Fernunterricht. Ein Schlüsselfaktor sind natürlich die professionell ausgebildeten Lehrer, die sich für innovative Ansätze, technologische Entwicklungen und neue Programme begeistern. Ebenfalls wichtig: ein maßgeschneiderter, ausgewogener Lehrplan für alle Altersgruppen und ausreichend Zeit für ein persönliches Gespräch zwischen Lehrern und Schülern.

Für das BIS-Team sind ein bewusstes Gleichgewicht zwischen Online- und Offline-Zeit, die Förderung von Bewegung, Sport und sozialem Austausch, ein klarer Fokus auf Gesundheit, Wohlbefinden und psychologische Unterstützung sowie die aktive Beteiligung gut informierter Eltern unerlässlich.

Die Bavarian International School zeigt sich als treibende Kraft und Innovator im Bereich des Fernunterrichts und ist stets bereit, ihr Wissen und ihre Erfahrung mit anderen Bildungseinrichtungen in München, Bayern oder auf der ganzen Welt zu teilen.

https://www.bis-school.com/beinspired/distance-learning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.