Medien und Schule

Das Bild, der Ton und das Netz

Skip to main content
10.04.2020

Räumlich voneinander getrennt zeitgleich in Teams zusammenarbeiten Fünf onlinebasierte Tools zur Echtzeitkollaboration

Im Folgenden möchte ich einige von mir selbst erprobte webbasierte Anwendungen vorstellen, die Lehrkräften und Schüler*innen ermöglichen, in Echtzeit online zusammenzuarbeiten, bzw. mithilfe derer Lehrer*innen ihren Klassen online Aufgaben und Lernmaterial zur Verfügung stellen können.

In allen Fällen handelt es sich entweder um eine Open Source – Anwendung oder es kann die Basisversion kostenlos genutzt werden. Es ist lediglich notwendig, dass sich die Lehrkraft registriert und einen Account erstellt. Die Schüler*innen benötigen keinen eigenen Zugang, sondern erhalten nur einen Link oder QR-Code, mit dem sie auf die Anwendung zugreifen können.

Es empfiehlt sich aus Datenschutzgründen dennoch   bei allen Aktivitäten auf eine möglichst datensparsame Verarbeitung zu achten bzw. bei individuellen  Aufgabenzuweisungen anonymisierte Zuordnungen ( wie Nicknames oder Buchstaben-Zahlenkombinationen) zu verwenden.

Padlet

Padlet- eine digitale Pinnwand für das Klassenzimmer In der kostenlosen Basisversion können derzeit bis zu drei Pinnwände in unterschiedlichen Aufmachungen  erstellt werden.

Padlet eignet sich meines Erachtens recht gut, den Schülerinnen und Schülern Unterrichtsmaterialien in verschiedenen Formaten (Text- und Audiodateien, Links, Bilder, Videos und Zeichnungen)  digital zur Verfügung zu stellen. Da die Anwendung auf allen internetfähigen Arbeitsgeräten, angefangen von Smartphones über Tablets bis Notebooks und PCs geöffnet werden kann, lässt sich ein Padlet meines Erachtens recht gut für das Homeschooling einsetzen. Die digitale Pinnwand ist niederschwellig in der Bedienbarkeit und zur Einarbeitung gibt es bereits mehrfach Tutorials im Netz.
Hier kommen Sie zur Startseite.
Eine genaue Beschreibung gibt es beispielsweise unter https://www.vibos.de/digitale-bildung/apps-und-tools/padlet/.

Ein Mini-Tutorial in deutscher Sprache finden Sie bei Ideenwolke.
Ein etwas ausführlicheres Erklärvideo gibt es außerdem bei Ivi-Education.

Etherpads

Etherpad ist ein webbasierter Texteditor zur kollaborativen Bearbeitung von Texten. Mit Etherpad können mehrere Personen gleichzeitig ein Textdokument bearbeiten, wobei alle Änderungen sofort bei allen Teilnehmern sichtbar werden. Dabei können die Änderungen der verschiedenen Bearbeiter farblich unterschieden werden. Eine weitere komfortable Funktion ist die Möglichkeit, neben der Textbearbeitung im Bearbeitungsfenster zu chatten.“ (Wikipedia) Ein bekannter  Open Source- Anbieter ist http://Zumpad.de Gerade dieses Tool ermöglicht Schülerinnen und Schülern auch in Zeiten der häuslichen Quarantäne und der eingeschränkten Kontakte eine Form des gemeinsamen Arbeitens in Gruppen. Hierbei wird jedoch die Überlegung anzustellen sein, welche Gruppengröße jeweils für die
Gestaltung eines Etherpads optimal ist. Auch hier finden sich diverse Informationen im Internet wie das Erklärvideo von Ivi-Education: Erstellen eines Etherpads Eine genaue Beschreibung, Einsatzmöglichkeiten im Unterricht und Auflistung weiterer Anbieter von Etherpads finden Sie hier.

Mentimeter

„Mentimeter ist eine Event Management Software, mit der Lehrkräfte in Echtzeit mit den Schülerinnen und Schülern kommunizieren können. Es ist einfach anzuwenden und funktioniert ohne weitere Installationen oder Downloads, da die SchülerInnen per Web-App teilnehmen können (Smartphone, Tablet, Notebook oder PC). Mit Mentimeter können unterhaltsame und interaktive Präsentationen erstellt werden …“ (https://www.vibos.de/digitale-bildung/apps-und-tools/mentimeter/)
Startseite: https://www.mentimeter.com/ Videotutorial 1: Mentimeter – Aufbau und Überblick Videotutorial 2: Mentimeter – Neue Präsentation erstellen

Wooclap

Ähnlich wie Mentimeter ist Wooclap ein  Befragungstool für interaktive Elemente im Unterricht mit Smartphones oder Tablets. Die Anwendung bietet eine umfangreiche Anzahl an interaktiven Funktionalitäten, die die Teilnahme vereinfachen. Basierend auf ihren Unterricht können Lehrkräfte mit ihrer Klasse via Umfragen, Multiple-Choice-Fragebogen, Klassifizierungen von 1 bis 5, offene Fragen, etc. interagieren.
Startseite: https://www.wooclap.com/ Eine Beschreibung in deutscher Sprache finden Sie hier. Ein Videotutorial zu Mentimeter und Wooclap gibt es hier.

Flinga

Eine weitere kostenfreie Web-Anwendung, die zur kollaborativen Arbeit in Gruppen oder im Unterricht genutzt werden kann, ist das finnische Tool Flinga. Derzeit bietet die Webseite ein Whiteboard und eine Kartenabfrage zum Teilen und gemeinsamen Bearbeiten an. Der besondere Vorteil liegt auch hier darin, dass lediglich der Ersteller, also bspw. die Lehrkraft, einen Account anlegen muss. Die Teilnehmer können dann mit einem Code der gewählten Session beitreten. Es können für jede Session unterschiedliche Berechtigungen für die Teilnehmer gesetzt werden, sodass wahlweise eine volle Bearbeitung, die Bearbeitung eigener Inhalte oder eine reine Ansicht möglich ist. Auf einem Whiteboard können beispielsweise Ideen und Informationen kollaborativ gesammelt und optisch ansprechend aufbereitet werden. Dabei besteht die Möglichkeit, Texte, Bilder, Links und Zeichnungen zur Veranschaulichung eines Themas in das Board einzufügen und diese miteinander durch Pfeile oder Linien zu verbinden.  Bisher ist die Anwendung allerdings nur in englischer Sprache verfügbar. Startseite: https://flinga.fi/ Eine ausführliche Beschreibung inklusive Anmerkungen zum Datenschutz finden Sie hier.
Es gibt auch ein deutschsprachiges Erklärvideo zu Flinga: Screencast-Tutorial von Nele Hirsch. Da sich die Teilnehmer nicht anmelden müssen, sollte die Nutzung auch datenschutzrechtlich unbedenklich sein, obwohl es nicht auf deutschen Servern gehostet wird.“ (https://www.digitale-schule.net/apps/flinga)



1

Kommentare

Elke Dillmann am

sehr hilfreich! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.